Menu Jetzt buchen
Menu Jetzt buchen

Schwimmen im Lej da Staz, dem Stazersee

Eintauchen in dunkle Moorseen

An einem heissen Sommertag im Engadin verlocken die in der Sonne glitzernden Seen zum Abkühlen und Schwimmen. Einladend wirken sie mit ihrem von den Bergen gespeisten, glasklaren und sauberen Wasser. Aber aufgepasst, die recht tiefen Seen erwärmen sich auch im Sommer auf kaum mehr als 17 Grad. Brrrrr...  nur schnell wieder raus aus dem Wasser. Zum Glück finden sich Alternativen. Kleine Hochmoor-Seen, die relativ seicht sind und so von der Sonne etwas aufheizt werden können. Obwohl hoch gelegen, wärmen sich die dunklen Moorseen gut und gerne auf etwa 20 Grad auf. Unter all den bekannten Moorseen ist der Lej da Staz der bekannteste. Inmitten des weitläufigen Stazerwaldes, zwischen den beiden Ortschaften St. Moritz und Pontresina, liegt der See idyllisch eingebettet in einer weiten Lichtung. Ein Platz für das sommerliche „dolce far niente“, komplett mit Badetuch und Grillspass. Ein Strand und zwei breite Stege machen den Einstieg ins Moorwasser leicht und werden rege genutzt. Auch lädt das nahe gelegene Hotel Restorant Lej da Staz zum Verweilen in der Gegend ein. Der Lej Marsch bei St. Moritz und der Lej Nair bei Silvaplana sind weitere beliebte kleine Badeseen.

Wann:
Sommersaison

Wo:
Zu Fuss nach einer kurzen Wanderung in ca. 40 Minuten.